Karlstadt

Prozess um illegales Autorennen: Verfahren eingestellt

Die Berufung hat sich für die beiden Main-Spessarter gelohnt. Jeweils 1000 Euro sollen die Angeklagten an eine gemeinnützige Organisation zahlen, dann ist die Sache erledigt.
Symbolfoto Landgericht
Foto: Daniel Karmann | Symbolfoto Landgericht

Im Zweifel für die Angeklagten bereits vor dem Urteil: Nach einer kurzen Berufungsverhandlung hat die 4. Strafkammer des Würzburger Landgerichts am Mittwoch das Strafverfahren gegen zwei junge Männer aus Karlstadt gegen Zahlung einer Geldauflage vorläufig eingestellt. Das Amtsgericht Gemünden hatte die beiden Angeklagten im vergangenen Herbst unter anderem wegen eines verbotenen Autorennens zu Geldstrafen von 3500 Euro und 1800 Euro verurteilt.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat