Karlstadt

Querfurter gewinnen Geld für Jugendcamp mit Karlstadtern

Wettbewerb "Machen!2020" lässt eine Idee Wirklichkeit werden: Im kommenden Jahr soll in der Karlstadter Partnerstadt ein einwöchiges Jugendtreffen stattfinden.
Beim 24-Stunden-Schwimmen im Querfurter Stadtbad waren 2019 auch Teilnehmer aus Karlstadt dabei.
Foto: Daniela Steinicke/Stadt Querfurt | Beim 24-Stunden-Schwimmen im Querfurter Stadtbad waren 2019 auch Teilnehmer aus Karlstadt dabei.

Im kommenden Jahr soll es in Querfurt ein gemeinsames, einwöchiges  Jugendlager geben – mit Teilnehmenden aus Querfurt (Sachsen-Anhalt) selbst sowie aus den Partnerstädten Karlstadt und  Gizycko (Polen). Die Idee stammt aus dem Jahr 2019. Doch wurde sie bisher wegen fehlender finanzieller Mittel bislang nicht umgesetzt. Das mit dem Geldmangel hat sich jetzt geändert. Querfurt hat beim Wettbewerb "Machen! 2020" den ersten Platz belegt und erhält zur freudigen Überraschung des dortigen Bürgermeisters Andreas Nette ein Preisgeld von 15 000 Euro.

Bei der Jugendbegegnung könnten Geschichtsworkshops, Ausflüge  in die Umgebung – unter anderem zur Himmelsscheibe von Nebra –, gemeinsames Musizieren, Sport, gemeinsames Feiern und ähnliches stattfinden. Höhepunkt dieser Begegnung soll das 24-Stunden-Schwimmen im Querfurter Stadtbad unterhalb der Burg Querfurt sein.

Idee entstand beim 24-Stunden-Schwimmen

Im Jahr 2018 ging von Querfurt die Initiative aus, die Städtepartnerschaften wieder mit Leben zu füllen und vor allem unter den jungen Menschen wieder Interesse für die Partnerstädte zu wecken. Daher unternahmen die Querfurter im Frühjahr 2019 eine "Vereinsfahrt" nach Karlstadt. Knapp 50 Mitglieder verschiedener Vereine besuchten ihre Vereins-Pendants am Main.

Aus dieser Begegnung entstand die Idee, beim jährlichen 24-Stunden-Schwimmen im Stadtbad Querfurt, das seit 1995 existiert, auch ein Schwimmteam aus der Partnerstadt Karlstadt und der polnischen Partnerstadt Gizycko starten zu lassen. So waren ein Wochenende lang im Sommer 2019 mehr als 30 junge Menschen aus den drei Städten im Querfurter Stadtbad. Dort kam der Wunsch unter den jungen Sportlern auf, dieses Treffen zu wiederholen und auf eine ganze Woche auszuweiten.

Die Querfurter reichten dieses Vorhaben als Projekt für den Wettbewerb "Machen! 2020" ein, zu dem der Bundesbeauftragte für die neuen Länder aufgerufen hatte. Bei der Erklärung des Projekts holten die Querfurter weit aus, indem sie erklärten, dass die Stadt Querfurt seit 1990 mit Karlstadt verpartnert ist, weil dieses von Bischof Konrad von Querfurt gegründet wurde. Die Partnerschaft mit dem polnischen Gizycko gründet darin, dass in dessen Nähe der heilige Brun von Querfurt im Jahr 1009 erschlagen wurde - bei seinem Versuch, die heidnischen Pruzzen zu missionieren.

Gemeinsame Interessen

Ziel des Jugendtreffens soll die Erfahrung der jungen Menschen sein, dass sie mehr verbindet als die gemeinsame Geschichte. Eine Gemeinsamkeit sollen die Interessen sein. Daher sollen die eingeladenen Jugendlichen jeweils bestimmten Vereinen wie zum Beispiel Schwimmverein, Musikverein beziehungsweise Musikschule oder Trachtenverein angehören. Interessierte Jugendliche beziehungsweise Vereine können sich bei der Stadtverwaltung Karlstadt per Mail unter berger-thesen.ellen@karlstadt.de melden.

Der Wettbewerb "Machen! 2020"

„Machen! 2020“ ist ein Online-Wettbewerb, der Projekte und Ideen auszeichnet und finanziell unterstützt, bei denen bürgerschaftliches Engagement in den neuen Bundesländern im Mittelpunkt steht. Marco Wanderwitz, der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, will damit das bürgerschaftliche Engagement würdigen, das Zusammenhalt stiftet.
Quelle: Stadt Querfurt
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Karlstadt
Karlheinz Haase
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Geldprobleme
Heidentum
Heiligtümer
Konrad von Querfurt
Marco Wanderwitz
Musikschulen
Musikvereine
Musizieren
Partnerstädte
Städte
Trachtenvereine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!