Lohr

MP+Reaktivierung der Werntalbahn: Berechnungen der Potentialanalyse haben begonnen

Vier Haltepunkte sind für die Strecke derzeit im Gespräch. Die Nahverkehrsbeauftragte hatte im Kreisausschuss außerdem gute Nachrichten für Lohr und Gemünden.
Wird die Werntalbahn (hier ein Archivfoto kurz nach dem ehemaligen Eußenheimer Bahnhof) für den Personenverkehr reaktiviert? Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat mit der Potentialanalyse begonnen.
Foto: Jürgen Kamm | Wird die Werntalbahn (hier ein Archivfoto kurz nach dem ehemaligen Eußenheimer Bahnhof) für den Personenverkehr reaktiviert? Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat mit der Potentialanalyse begonnen.

Die Nahverkehrsbeauftragte Monika Mützel verkündete im Mobilitätsausschuss des Kreistags einige Änderungen im ÖPNV. Fortschritte gibt es bei der möglichen Reaktivierung der Werntalbahn: Die Berechnungen zur Potentialanalyse durch die Bayerische Eisenbahngesellschaft haben begonnen. Geklärt werden soll, ob es sich lohnt, die Strecke für den Personenverkehr zu reaktivieren. Die Zahlen werden laut Mützel zum Jahresende erwartet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!