Neustadt am Main

Reitanlage in Neustadt: Bürgerbegehren und kein Ratsbegehren

Am 28. November entscheiden die Neustadter über die Bebauung am Michaelsberg. Allerding nur in einem Bürgerentscheid. Der Gemeinderat hat sein Ratsbegehren zurückgezogen.
Foto: Jochen Kümmel | Am 28. November entscheiden die Neustadter über die Bebauung am Michaelsberg. Allerding nur in einem Bürgerentscheid. Der Gemeinderat hat sein Ratsbegehren zurückgezogen.

Der Neustadter Gemeinderat zieht sein Ratsbegehren und das Votum über die Bebauung am Michaelsberg mit einem Teil einer Reitanlage neben dem Friedhof zurück. Nachdem in der Gemeinderatssitzung im Pfarrheim das Bürgerbegehren der Bürgerinitiative "Erhaltet den Michaelsberg" einstimmig zugelassen wurde und dieses nahezu das gleiche Ziel verfolgt, stellte Bürgermeister Klaus Schwab den Antrag auf Rücknahme.Der Reiterhof hat seit Wochen die Öffentlichkeit beschäftigt und sowohl Befürworter als auch zahlreiche Gegner gefunden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung