Retzbach

Retzbacher Lesesteinplatz: Plastik und Alteisen illegal entsorgt

Jemand hat eine Ladung Bauschutt mit Plastik und Alteisenteilen am Lesesteinplatz abgeladen.
Um den 20. April wurde am Gemeindeeigenen Lesesteinplatz oberhalb der Weinberge Richtung Thüngeneine große Ladung Bauschutt mit Plastik und Alteisenteile entdeckt.
Foto: Norbert Hörning | Um den 20. April wurde am Gemeindeeigenen Lesesteinplatz oberhalb der Weinberge Richtung Thüngeneine große Ladung Bauschutt mit Plastik und Alteisenteile entdeckt.

Am gemeindeeigenen Lesesteinplatz oberhalb der Weinberge Richtung Thüngen wurde um den 20. April herum eine große Ladung Bauschutt mit Plastik und Alteisenteilen abgeladen, beklagt der Vorsitzende des Bund Naturschutz Retzbach, Norbert Hörning. Er schreibt: "Reifenspuren deuten auf ein großes Fahrzeug hin, mit dem das Material angefahren wurde." Der Verursacher habe sich somit das Geld für die Entsorgung gespart. Nun muss die Gemeinde (also der Steuerzahler) für die Beseitigung aufkommen, sollte der Umweltsünder nicht ausfindig gemacht werden. Der Bund Naturschutz hat die zuständigen Behörden informiert.

Bürgermeister Stefan Wohlfahrt sagt auf Anfrage, der Bauhof werde die Bimssteine und Ziegel herausklauben und entsorgen. Er habe sich den Haufen angeschaut. "Das sind rund zwei Baggerlöffel voll." Er mutmaßt, dass der Täter ortskundig war, um zu wissen, wo der Lesesteinhaufen ist. Es handelt sich um einen von dreien im Gemeindegebiet. "Manchmal sind gemauerte Bruchsteine dabei, aber wir haben im Großen und Ganzen sonst keine Probleme mit den Lesesteinhaufen." 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Retzbach
Abfallbeseitigung
Bauhöfe
Illegalität
Verbrecher und Kriminelle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!