Lohr

Rock, Love & Perestroika

Das Stattkino zeigt 'Leto' von Kirill Serebrennikow, die Geschichte von drei Musikern in Leningrad.
Foto: Weltkino Filmverleih | Das Stattkino zeigt "Leto" von Kirill Serebrennikow, die Geschichte von drei Musikern in Leningrad.

Das Stattkino zeigt den russischen Cannes-Wettbewerbsbeitrag "Leto" von Kirill Serebrennikow am Mittwoch, 8. Mai,  um 18 Uhr und um 20.30 Uhr im Kulturkeller des Weinhauses Mehling. "Leto" (russisch für Sommer) erzählt die Geschichte von drei Musikern in Leningrad zu Zeiten der Perestroika. Der Regisseur Kirill Serebrennikow wurde wegen angeblichen Subventionsbetrugs - Geld, das zweckgebunden für Theaterprojekte verwendet wurde - festgenommen und musste den Film im Hausarrest fertigstellen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung