Bischbrunn

MP+Royaler Besuch: Warum Prinz Philip gern zur Jagd in den Spessart kam

Fünf, sechs Mal kam Prinz Philip in den 60er und 70er Jahren in den Spessart zur Jagd. Einquartiert ist er jedes Mal auf der Karlshöhe im fürstlichen Jagdschlösschen.
Ein oft gesehener Gast in Deutschland: Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin, hier zusammen mit seiner Schwester Markgräfin Theodora von Baden bei einem Besuch auf Schloss Salem Anfang der 1960er Jahre. 
Foto: dpa | Ein oft gesehener Gast in Deutschland: Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin, hier zusammen mit seiner Schwester Markgräfin Theodora von Baden bei einem Besuch auf Schloss Salem Anfang der 1960er Jahre. 

Er war der Mann hinter der Queen: Kurz vor seinem 100. Geburtstag starb Prinz Philip in Schloss Windsor. Wer sich mit seiner Biografie befasst, merkt schnell: Der Mann Queen Elizabeths war gerne und viel auf Reise. Dabei war er auch einige Mal im Spessart anzutreffen. Genauer gesagt auf der Karlshöhe bei Esselbach.Jemand, der Details dieser Besuche erzählen kann, ist Alois Konstantin Fürst zu Löwenstein. Erst vor zwei Jahren habe er den Prinz in England besucht. Um seine Verbindung zu erklären, holt der 79-Jährige weiter aus.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat