Sendelbach

Schulmuseum Lohr: Von der Naturkunde bis „Fridays for Future“

Neue Sonderausstellung gibt einen Überblick vom reinen Anschauungsunterricht über den Beginn des Tier- und Pflanzenschutzes bis zum aktiven Umweltschutz der Schüler heute.
Geschützte Pflanzen, Wasser und Hochmoor auf einem Schulwandbild von 1942.
Foto: Bettina Merz | Geschützte Pflanzen, Wasser und Hochmoor auf einem Schulwandbild von 1942.

Einen Überblick und Denkanstöße geben will die neue Sonderausstellung im Schulmuseum in Lohr-Sendelbach. Sie zeigt die Entwicklung vom reinen Anschauungsunterricht im Fach Naturkunde im 19. Jahrhundert über den Beginn von Tier- und Pflanzenschutz Anfang des 20. Jahrhunderts bis zum aktiven Umweltschutz der Schüler von heute auf. Schlagworte wie Klimaschutz, Energiewende, „Natura 2000“, „Fridays for Future“ oder zuletzt die Klage der EU-Kommission gegen Deutschland wegen Verstößen gegen das Naturschutzrecht zeigen die Aktualität des Themas.Wenn dies auch bereits mit der Aufklärung Ende des 18.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung