Lohr

Seniorenheime in MSP: Bewohner lassen sich impfen, Personal sehr zurückhaltend

Die erste Impfrunde in den Seniorenheimen ist gelaufen. Die Impfquote beim Personal ist erstaunlich niedrig. Im Klinikum wurde die Kapazität für Corona-Patienten erhöht.
Symbolbild Impfung
Foto: Kay Nietfeld | Symbolbild Impfung

Nur 30 bis 50 Prozent des Personals in den Seniorenheimen des Landkreises in Karlstadt, Gemünden und Marktheidenfeld nimmt die Corona-Impfung in Anspruch. Dagegen haben 90 bis 95 Prozent der Bewohner sich in der ersten Runde impfen lassen. Dies teilte die Pressestelle des Klinikums Main-Spessart auf Anfrage mit. In dieser Woche endete die erste Runde der Impfungen in den Seniorenheimen des Landkreises. In den Kreisseniorenzentren in Gemünden und Marktheidenfeld wurde am Dienstag noch geimpft.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat