Gemünden

Spessart: Heuer kein Programmheft mit Naturpark-Führungen

Die Naturparkverwaltungen hoffen, dass Veranstaltungen wie eine Biberführung mit Naturpark-Rangerin Berit Arendt bald wieder möglich sein werden.
Foto: Birgit Kähler | Die Naturparkverwaltungen hoffen, dass Veranstaltungen wie eine Biberführung mit Naturpark-Rangerin Berit Arendt bald wieder möglich sein werden.

Das gemeinsame Jahresprogramm des bayerischen und des hessischen Naturparks Spessart mit 250 bis 300 Naturführungen und Exkursionen gehört seit Jahren zum länderübergreifenden Angebot im Spessart und traf stets auf großes Interesse. Angesichts der aktuell schwierigen Planbarkeit von Führungen und Exkursionen beschlossen die beide Naturparkverwaltungen jedoch, kein gemeinsames Programmheft für 2021 zu drucken. Dies teilt Oliver Kaiser, der Geschäftsführer des bayerischen Naturparks Spessart, in einer Pressemitteilung mit.

„Aktuell sind keine Veranstaltungen möglich und das Risiko, dass auch später im laufenden Jahr Veranstaltungen aufgrund von Corona-Einschränkungen abgesagt oder verschoben werden müssen, ist groß“, erklärt er. „Ein Programmheft wäre da kurz nach Druck vermutlich schon veraltet. Zudem haben die Naturparkführerinnen und Naturparkführer aufgrund der Planungsunsicherheit bisher weniger Veranstaltungen für 2021 gemeldet als in den Vorjahren.“

Die Naturparkverwaltungen und die mehr als 100 ehrenamtlichen Naturparkführer hoffen, dass ab Frühjahr die Corona-Auflagen soweit gelockert werden können, dass zumindest Exkursionen draußen wieder möglich sind, so Kaiser. Interessierte finden derzeit geplante Veranstaltungen der Naturparkführer, Naturpark-Ranger und Gebietsbetreuer in den Veranstaltungskalendern auf den Internetseiten der beiden Naturparkverwaltungen und des Tourismusverbands Spessart-Mainland (zum Beispiel unter www.naturpark-spessart.de). Auf ihnen gibt es tagesaktuelle Informationen sowie Anmelde- und Kontaktdaten. Veranstaltungen würden zudem über die Tagespresse und den E-Mail-Newsletter angekündigt.

Solange keine öffentlichen Naturführungen stattfinden können, empfiehlt das Naturpark-Team den individuellen Besuch eines der zahlreichen Lehr- und Erlebnispfade im Spessart, beispielsweise des Streuobst-Erlebnispfads in Schöllkrippen oder des neu fertiggestellten Natur-Erlebnispfads in Wiesthal.

Broschüren zu den Freizeitangeboten sowie Faltblätter mit Wandervorschlägen sind bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Gemünden erhältlich, Tel.: (09351) 603-947, E-Mail: info@naturpark-spessart.de sowie bei vielen Tourismusbüros und Rathäusern. Das Material kann auch heruntergeladen oder bestellt werden unter https://www.naturpark-spessart.de/aktuell/bestellungen/prospekte.php

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gemünden
Broschüren
Downloads
E-Mail
Exkursionen
Tourismusbüros
Tourismusverbände
Veranstaltungskalender
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!