Frammersbach

Spessartfüchse bringen ein Licht ins Seniorenheim

Die Kinder vom Waldkindergarten vor dem Pflegeheim.
Foto: Martina Müller | Die Kinder vom Waldkindergarten vor dem Pflegeheim.

Am Tag, nach dem die erste Adventskerze am Adventskranz angezündet worden war, machten sich die Kinder des Waldkindergartens "Spessartfüchse" auf den Weg. Zu Fuß trugen sie ein Kerzenlicht zu den Bewohnern und Pflegekräften des Seniorenheims.

"Tragt zu den Alten ein Licht. Sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß und Klein. Seht auf des Lichtes Schein!" Das sangen die Kinder laut und kräftig, so dass die Bewohner, die vom Balkon aus zusahen, es hören konnten.

Um die AHA Regeln zu beachten, legten die Kinder im Außengelände aus mitgebrachten grünen Fichtenzweigen einen großen Adventskranz. Nicht fehlen durften vier dicke rote Kerzen. Fröhlich sangen die Kinder das Lied vom Tannenwald in der Weihnachtszeit.

Mit dem Refrain ihres Liedes: "Licht macht hell, Licht macht Mut, Licht macht alles wieder gut" verabschiedeten sich Kinder und Erzieherinnen von den Bewohnern. Allen Mitarbeiterinnen schenkten die Kinder einen Adventsgruß mit einer selbst gestalteten Kerze.

Mit dieser kleinen Mut-Mach-Aktion im Advent den Senioren eine Freude zu machen, hat auch den Kindern selbst viel Freude bereitet.

Von: Martina Müller, für den Waldkindergarten Spessartfüchse

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Frammersbach
Martina Müller
Advent
Adventskerzen
Adventskränze
Kinder und Jugendliche
Pflegepersonal
Senioren
Seniorenheime
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!