Lohr

Stefanie Greggs neuer Roman: Aberwitzig und bittersüß

Stefanie Gregg: „Mein schlimmster schönster Sommer“.
Foto: ATB | Stefanie Gregg: „Mein schlimmster schönster Sommer“.

Bisher hat die aus Lohr stammende, mittlerweile bei München wohnhafte Autorin Stefanie Gregg, die unter ihrem Mädchennamen Stefanie Hüttinger jahrelang als freie Mitarbeiterin der Main-Post tätig, vor allem die Krimifreunde begeistert. Am 17. Februar erscheint beim Literaturverlag Aufbau ihr neuer Roman „Mein schlimmster schönster Sommer“, eine witzige und zugleich nachdenklich machender Reiseroman.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung