Steinfeld

Steinfeld feierte vier Tage mit den Partner aus Frankreich

Zu einem Abend der Begegnung luden die Steinfelder ihre Gäste aus Chauvigné ein. Das Programm gestalteten (im Bild von links) Bürgermeister Günter Koser, Steinfelds Partnerschaftsbeauftragter Andreas Seufert, die Präsidentin des Partnerschaftskomitees von Chauvigné Géraldine Guerlée und le maire de Chauvigné Henri Rault.
Foto: Josef Riedmann | Zu einem Abend der Begegnung luden die Steinfelder ihre Gäste aus Chauvigné ein. Das Programm gestalteten (im Bild von links) Bürgermeister Günter Koser, Steinfelds Partnerschaftsbeauftragter Andreas Seufert, die Präsidentin des Partnerschaftskomitees von Chauvigné Géraldine Guerlée und le maire de Chauvigné Henri Rault.

Knapp vier Tage hielten sich Gäste aus dem französischen Partnerschaftsort Chauvigné in Steinfeld auf. Bei einem Abend der Begegnung in der Sporthalle feierten die beiden Gemeinden 40 Jahre freundschaftliche Beziehungen und 30 Jahre offizielle kommunale Partnerschaft.160 Besucherinnen und Besucher kamen mit Bussen und Privatfahrzeugen aus dem gut 1000 Kilometer entfernten Ort in der Bretagne nach Steinfeld. Die Altersspanne reichte von drei bis 93 Jahren. Mehr als die Hälfte der Gäste gehörten der jüngeren Generation an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!