Arnstein

Submission in Arnstein: Fast das gesamte Eichenholz wurde verkauft

Am 16. und 17. März führten die Bayerischen Staatsforsten ihre Eichen- und Buntlaubholz-Submission in Arnstein durch.
Foto: Peter Rauch | Am 16. und 17. März führten die Bayerischen Staatsforsten ihre Eichen- und Buntlaubholz-Submission in Arnstein durch.

Mitte März führten die Bayerischen Staatsforsten eigenen Angaben zufolge ihre alljährliche Eichen- und Buntlaubholz-Submission für den Raum Arnstein durch. Die folgenden Informationen sind aus der entsprechenden Pressemitteilung entnommen.Auf vier Lagerplätzen in Unterfranken wurden 1177 Lose mit 1715 Festmetern Laubwertholz aus den Wäldern der Bayerischen Staatsforsten angeboten - im Vergleich zum Vorjahr eine geringe Steigerung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!