Rechtenbach

Tödliche Verletzungen beim Rechtenbacher Neujahrsschießen vor 150 Jahren

Böllerschützen am Zeiler Käppele an Neujahr 2019.
Foto: Christian Licha | Böllerschützen am Zeiler Käppele an Neujahr 2019.

Vor 150 Jahren erlitt ein Rechtenbacher beim örtlichen Neujahrsschießen tödliche Verletzungen. Wie das Würzburger Abendblatt am 16. Januar 1871 berichtet hat, starb der 64-jährige Johann Ebert am 12. Januar, nachdem er sich beim Neujahrsschießen schwer an der linken Hand verletzt hatte.Neujahrsschießen scheinen früher üblich, aber nicht ohne gewesen zu sein. Bei dem in der Neujahrsnacht einige Jahre zuvor in Hafenlohr, genauer im Jahr 1862, kam ein Bursche dadurch zu Tode, dass er von einem anderen Schützen einen Propfen in die Brust bekam, wie der Würzburger Anzeiger damals vermeldete.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat