Karlstadt

MP+Ukraine-Hilfe Karlstadt: 41. Lkw bringt 2000 Weihnachtsgeschenke für Kinder ins Kriegsgebiet

Die Ehrenamtlichen um den Karlstadter Arzt Dr. Igor Turin sammeln unermüdlich Sach- und Geldspenden. Zu Weihnachten haben sie sich etwas Besonderes ausgedacht.
Die Ukraine-Hilfe Karlstadt hat den 40. und 41. Lkw mit Geschenken für Kinder und Hilfsgütern in die Ukraine geschickt. Beim Verladen halfen (von links) Rudi Gosdschan, Ralph Eisermann, Holger Milosevic, Anja Baier und Dr. Igor Turin.
Foto: Stefanie Koßner | Die Ukraine-Hilfe Karlstadt hat den 40. und 41. Lkw mit Geschenken für Kinder und Hilfsgütern in die Ukraine geschickt. Beim Verladen halfen (von links) Rudi Gosdschan, Ralph Eisermann, Holger Milosevic, Anja Baier und Dr. Igor Turin.

Geschenke von Kindern aus Deutschland für Kinder in der Ukraine: Am Freitagabend brachte die Ukraine-Hilfe Karlstadt den 40. und 41. großen Lastwagen in das vom Krieg erschütterte Land. Um den Kindern dort an Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, war diesmal neben medizinischen Geräten und anderen Hilfsgütern eine besondere Ladung mit an Bord: rund 2000 Weihnachtsgeschenke. Darunter Bauklötze, Puppen, Süßigkeiten oder Bälle.Diese gehen unter anderem an Kinderkrankenhäuser in Kiew, Irpin und Krywyj Rih in der Südukraine.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!