Lohr

Unfall einer Paketbotin: Warum musste sie sterben?

Rätsel um tödlichen Unfall: Im November kam eine 20-Jährige am Wiesenfelder Berg ums Leben. Auf der Straße lag Schneematsch. Auf ihrem Dienstfahrzeug waren hinten Sommerreifen aufgezogen.
Blick auf die Kurve am sogenannten Wiesenfelder Berg, in der sich im November vergangenen Jahres der tödliche Unfall ereignete.
Foto: Björn Kohlhepp | Blick auf die Kurve am sogenannten Wiesenfelder Berg, in der sich im November vergangenen Jahres der tödliche Unfall ereignete.

Es war der bislang letzte tödliche Unfall zwischen Wiesenfeld und Steinbach: Am Nachmittag des 8. November hatte es gerade das erste Mal geschneit, als eine 20-jährige Paketzustellerin aus Lohr den berüchtigten Wiesenfelder Berg hinabfuhr. Sie hatte laut Polizei noch ein Paket auszuliefern und verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Transporter. Der Fiat Doblo mit dem Logo eines großen Paketdienstes prallte erst links gegen die Leitplanke und dann frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw. Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät. Wen trifft die Schuld? Ein Detail wirft Fragen auf: Im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung