Aschaffenburg

Vater der ermordeten Mezgin aus der Türkei ausgeliefert

Drei Jahre nach dem Mord an der 16-jährigen Mezgin in Aschaffenburg klickten die Handschellen: Die Flucht des Vaters der ermordeten Mezgin ist vorbei.
Gesucht: Hashem Nassan, dem eine zweite Person beim Mord geholfen haben soll.
Foto: Polizei | Gesucht: Hashem Nassan, dem eine zweite Person beim Mord geholfen haben soll.

Die Flucht ist zu Ende: Der Vater des vor drei Jahren in Aschaffenburg getöteten Flüchtlingsmädchens Mezgin ist gefasst. Nach dem Mord an der 16-Jährigen und einer Attacke auf deren Freund war er in die Türkei geflohen. Nun hat Ankara den gesuchten Syrer nach Unterfranken ausgeliefert. Das bestätigten die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und das Polizeipräsidium Würzburg am Freitag.Erst Schläge, dann MordDie Liebe zu einem älteren Landsmann kam der 16-jährigen Mezgin in ihrer neuen Heimat Unterfranken teuer zu stehen: Zuerst bezog das syrische Flüchtlingsmädchen aus Aleppo Prügel vom Vater, dann sollte sie ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat