Lohr

"Verschmelzung von Kunst, Film, Musik und Licht"

Der Künstler Jaroslav Drazil vor einem seiner Werke, das mit einem Hubsteiger im Foyer an einer hohen Wand der Stadthalle von einem Techniker aufgehängt wird
Foto: Wolfgang Weismantel | Der Künstler Jaroslav Drazil vor einem seiner Werke, das mit einem Hubsteiger im Foyer an einer hohen Wand der Stadthalle von einem Techniker aufgehängt wird

Die Kunst ist zurück, und sie braucht neue Wege, damit sie sichtbar bleibt. Dieses Zeichen möchte der Stadthallenmanager Thomas Funck nach den vielen Einschränkungen durch die Pandemie setzen. Das war einer der Gründe, weshalb vor fast einem Jahr der Lohrer Maler Richard Kuhn zunächst im Kafé Klinker und einige Monate später auch in Foyer der Stadthalle seine Werke präsentieren konnte. Am 22. Oktober beginnt nun mit einem Kulturwochenende ein weiteres Ausstellungsprojekt, an dem auch vier Gastkünstler teilnehmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!