Gemünden

Vhs Lohr: Virtuelle Gäste aus Wissenschaft und Politik

Die Leiterin der Lohrer Volkshochschule, Susanne Duckstein, und Mitarbeiterin Gabriele Reiser bereiten Plakate vor für Veranstaltungen von vhs.wissen live im Mai.
Foto: Wolfgang Weismantel | Die Leiterin der Lohrer Volkshochschule, Susanne Duckstein, und Mitarbeiterin Gabriele Reiser bereiten Plakate vor für Veranstaltungen von vhs.wissen live im Mai.

Die Volkshochschule Lohr/Gemünden hat sich bereits seit Beginn der Corona-Pandemie auf ein Online-Angebot für Kurse und Vorträge eingestellt. Um den Bereich Wissensvermittlung und Bildung über den Alltag hinaus noch attraktiver und für jeden erreichbar zu machen, hat die Vhs auch Veranstaltungen aus dem Angebot von "vhs.wissen live" in ihr Programm aufgenommen.

Die seit Monaten laufenden verschiedenen Onlinekurse haben sich vor allem in den Bereichen Sport und Gesundheit fest etabliert und werden stetig weiter ausgebaut. "Natürlich haben wir die Hoffnung, möglichst bald wieder zu Präsenzangeboten zurückzukehren, aber bis dahin müssen wir flexibel bleiben", beschreibt die Lohrer Vhs-Leiterin Susanne Duckstein die aktuelle Situation.

Gemeinsame Vortragsabende

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben sich darauf eingestellt, sich regelmäßig online zu treffen. Schwieriger ist es, das Publikum für Einzelveranstaltungen in entsprechend großer Zahl zu Hause zu erreichen. Die Vhs Lohr/Gemünden hat sich daher mit den Volkshochschulen Marktheidenfeld und Karlstadt darauf verständigt, Vortragsabende für die ganze Region gemeinsam anzubieten und so mehr Interessenten anzusprechen.

Ein zusätzlicher Schritt sind die Angebote von "vhs.wissen live", die ebenfalls von allen Volkshochschulen im Landkreis ins Programm genommen wurden. Susanne Duckstein sieht in der Vielfalt der hier präsentierten Themen ein besonders attraktives Fenster zu Wissen und Bildung in Zeiten von Corona. Die Veranstaltungsreihe lädt jeden Monat zu neuen Folgen ein, die ein breites Spektrum abdecken. Die Zuschauer sollen Vorträge von Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft digital verfolgen und anschließend live mitdiskutieren können. Ermöglicht wurde dieses Angebot durch eine deutschlandweite Kooperation der Volkshochschulen mit der Süddeutschen Zeitung, der Acatech, der Max-Planck-Gesellschaft und dem Verlag C.H.Beck.

Auf Facebook und Instagram

So sei es möglich geworden, Spezialisten und große Namen aus verschiedenen Fachbereichen "auch zu uns aufs Land zu holen, was sonst in den meisten Fällen so kaum zu leisten wäre", wie Susanne Duckstein hervorhebt. Was im jeweils aktuellen Monat läuft, können die Bürger über Plakate in der Stadt, über die Homepage der verschiedenen Vhs im Landkreis oder über Facebook und Instagram erfahren.

Zu den Veranstaltungen von "vhs.wissen live" gehört zum Beispiel am 18. Mai ein Abend zum Thema "Afrikas Kampf um seine Kunst", die dem Kontinent in der Kolonialzeit gestohlen wurde und massenhaft in europäische Museen gebracht worden ist. Am 19. Mai folgt das Thema "Karl Lagerfeld – ein Deutscher in Paris", ein Abend über den charismatischen Modeschöpfer, das weltgewandte Genie seiner Branche und dessen Lebensgeschichte.

Politik einmal ganz anders präsentieren am 25. Mai zwei Mitglieder der SZ-Redaktion Berlin unter dem Titel "Regieren in unsicheren Zeiten. Was kommt nach Angela Merkel". Hier geht es um die Frage, wie Politik den internationalen Herausforderungen in den aktuell extrem schwierigen Zeiten gerecht werden kann. Und zwei Tage später kann man sich einem spannenden Gespräch zwischen dem Schriftsteller und Orientalisten Navid Kerman mit Michael Brenner, Professor für jüdische Geschichte und Kultur, zuschalten.

Wer an einem Termin von "vhs.wissen live" teilnehmen möchte, dem wird nach der Anmeldung ein Link zu der gewünschten Veranstaltung zugeschickt und außerdem eine Anleitung, um sich über Zoom einzuklinken.

Anmeldung unter Tel.: (09352) 848-500 oder Tel.: (09351) 601339, per E-Mail an vhs@lohr.de oder poststelle@vhs-gemuenden.de sowie unter www.vhs-lohr.de oder www.vhs-gemuenden.de

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gemünden
Lohr
Wolfgang Weismantel
Bundeskanzlerin Angela Merkel
Covid-19-Pandemie
E-Mail
Facebook
Karl Lagerfeld
Max-Planck-Gesellschaft
Michael Brenner
Mitglieder
Modeschöpfer
Professoren
Publikum
Veranstaltungsreihen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!