Karlstadt

MP+Warum ein Main-Spessarter trotz negativem Corona-Test in Quarantäne musste

In Main-Spessart wurde jemand erst "leicht positiv" und gleich darauf negativ getestet – und musste trotzdem in Quarantäne. Der Leiter eines Testlabors wundert sich.
Ein medizinischer Mitarbeiter in Schutzkleidung nimmt einen Nasenabstrich von einem Mann in einem Corona-Testzentrum (Symbolbild).
Foto: Henrich Mišoviè | Ein medizinischer Mitarbeiter in Schutzkleidung nimmt einen Nasenabstrich von einem Mann in einem Corona-Testzentrum (Symbolbild).

Dass jemand wegen einer Corona-Infektion in Quarantäne muss, obwohl der erste PCR-Test nur "leicht positiv" oder "unsicher positiv", ein zweiter kurz darauf aber negativ war, kommt laut Landratsamt Main-Spessart "eher selten" vor. Aber solche Fälle gibt es offenbar, wie auch die Redaktion erfahren hat. Eine kürzlich betroffene Person aus dem Landkreis möchte eigentlich nicht, dass ihr Fall öffentlich wird, obwohl sie sich ärgert. Deswegen nennt die Redaktion keine weiteren Details.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat