Lohr

Wie Schneewittchen zu Messer und Ganzkörperkluft kam

Märchenhafte Fortsetzung: Die Würzburger Laienschauspielerinnen erzählten im Mehlingskeller, wie es zu dem Motiv mit dem Horrorwittchen gekommen sein könnte.
Foto: Steffen Standke | Märchenhafte Fortsetzung: Die Würzburger Laienschauspielerinnen erzählten im Mehlingskeller, wie es zu dem Motiv mit dem Horrorwittchen gekommen sein könnte.

Die Grimmschen Bücher müssen umgeschrieben werden. Zumindest, was Schneewittchen und die sieben Zwerge angeht. Denn eine Würzburger Laienspielgruppe hat sie ersonnen und beim Lohrer Rambourfest gezeigt, die Fortsetzung des Märchens in der Neuzeit. Schneewittchen 4.0 sozusagen. Den Gästen im Mehlingskeller schien's zu gefallen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung