Gemünden

Polizeieinsatz auf Schulgelände wegen Mann mit Waffe: Anrufer hatte gelogen

Einen größeren Polizeieinsatz gab es am Montagabend auf einem Schulgelände in Gemünden (Lkr. Main-Spessart). Die Polizei suchte einen Mann mit angeblicher Pistole.
Einen größeren Polizeieinsatz gab es am Montag auf einem Schulgelände in Gemünden. Ein Zeuge will eine Person mit einer Pistole gesehen haben.
Foto: Benedict Rottmann | Einen größeren Polizeieinsatz gab es am Montag auf einem Schulgelände in Gemünden. Ein Zeuge will eine Person mit einer Pistole gesehen haben.

Viel Polizei rückte am Montag gegen 17.30 Uhr an der Grund- und Mittelschule in Gemünden am Main an. Ein Zeuge hatte zuvor telefonisch gemeldet, einen Mann mit Waffe auf dem Schwimmbaddach gesehen zu haben. Erst nach Stunden stellte sich heraus: Der Anrufer hatte gelogen. Dies berichtet das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Pressemitteilung.Der angebliche Zeuge hatte per Notruf der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken mitgeteilt, dass sich eine unbekannte Person auf dem Dach des Gemündener Schwimmbads aufhalte, das sich auf dem Schulgelände befindet.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat