Bronnbach

Adventsstimmung im Bronnbacher Kreuzgang genießen

Der Kreuzgang des Klosters Bronnbach bei Schneefall (Archivfoto): Der Weihnachtsmarkt findet traditionell am zweiten Adventswochenende statt. 
Foto: Gerd Brander | Der Kreuzgang des Klosters Bronnbach bei Schneefall (Archivfoto): Der Weihnachtsmarkt findet traditionell am zweiten Adventswochenende statt. 

Traditionell am zweiten Adventswochenende, von Samstag, 3. Dezember, bis Sonntag, 4. Dezember, präsentiert sich der Bronnbacher Weihnachtsmarkt im Ambiente des gotischen Kreuzgangs und entlang der Fassade des Klosters. Neu in diesem Jahr ist, dass der Markt auch im beheizten Prälatensaal stattfindet. Folgende Informationen sind einer Pressemitteilung des Landratsamtes Main-Tauber entnommen.

Der Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag, 3. Dezember, um 14 Uhr mit einer musikalischen Eröffnung am Christbaum auf dem Kirchenvorplatz. Am Sonntag, 4. Dezember, wird um 10.30 Uhr die Heilige Messe gefeiert. Im Anschluss daran, um 11.30 Uhr, öffnen sich die Türen für die Marktbesucherinnen und -besucher. Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch des Christkindes am Sonntagnachmittag.

An beiden Tagen Musik in der Klosterkirche

An beiden Tagen gibt es Musik in der Klosterkirche. Die Musikkapelle Dertingen spielt am Samstag um 17 Uhr auf, am Sonntag um 14 Uhr tritt der Chor "Imaté Reicholzheim" auf. Der Musikverein Dörlesberg musiziert um 15.30 Uhr und um 17 Uhr konzertiert die Formation "3 Freunde". Im gotischen Kreuzgang können die Besucher das vielfältige Warensortiment ausgewählter Anbieter genießen: Handwerker, Hobbykünstler und viele weitere Beschicker stellen ihre Produkte aus.

In stimmungsvoll geschmückten Buden entlang der Fassade der historischen Klosteranlage werden Glühwein, Punsch sowie kleine Speisen und Delikatessen angeboten. Im barocken Bernhardsaal können sich die Gäste an beiden Tagen bei Kaffee und Kuchen aufwärmen. Das Restaurant Kloster Bronnbach bietet in der Orangerie bei schönem Ausblick auf die festlich beleuchteten Buden kleine Speisen an.

Der Klosterladen und die Vinothek sind für Einkäufe und Verkostungen geöffnet. Die Museumsbrennerei des Heimatvereins Reicholzheim im unteren Wirtschaftshof kann ebenfalls besichtigt werden. Den Erlös hieraus spendet der Heimatverein an die Flutopfer im Ahrtal.

Der Eintritt für Erwachsene in den Kreuzgang beträgt einen Euro, Kinder, Schüler und Studenten zahlen keinen Eintritt. Eine entspannte Anreise ist mit der Bahn entlang der idyllischen Taubertalstrecke möglich. Veranstalter des Weihnachtsmarktes ist das Kloster Bronnbach mit den Patres der Missionare von der Heiligen Familie, unterstützt durch den Heimatverein Reicholzheim.

Themen & Autoren / Autorinnen
Bronnbach
Adventswochenenden
Klöster
Kunst der Gotik
Weihnachtsmärkte
Wirtschaftlicher Markt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel