Tauberbischofsheim

Generations- und Führungswechsel beim FDP-Stadtverband Tauberbischofsheim

Das neue FDP-Team im Tauberbischofsheimer Stadtverband mit FDP- Betreuungsabgeordneten Stephen Brauer aus Crailsheim. Von links nach rechts: Christoph Schunder, Mirwais Wafa, Sergej Reiter, Jannis Kansy, MdL Stephen Brauer, Ingo Brudereck, Benjamin Denzer auf dem Foto fehlt Miriam Rode.
Foto: Ingo Brudereck, FDP TBB | Das neue FDP-Team im Tauberbischofsheimer Stadtverband mit FDP- Betreuungsabgeordneten Stephen Brauer aus Crailsheim.

Der FDP-Stadtverband Tauberbischofsheim hat mit Jannis Kansy einen neuen Vorsitzenden. Folgende Informationen sind einer Pressemitteilung des FDP-Kreisverbands Main-Tauber entnommen:

Jannis Kansy, 22 Jahre alt und aktuell in der finalen Phase seiner Ausbildung zum technischen Produktdesigner im familieneigenen Betrieb, übernimmt die Führungsposition von Ingo Brudereck. Dieser war nach 33 Jahren an der Spitze der Kreisstadt-FDP nicht wieder angetreten.

"Alles hat seine Zeit und unser Stadtverband liegt mir seit jeher besonders am Herzen. Deshalb war es mir so wichtig, auch im Hinblick auf die Stadtrats- und Kommunalwahlen im Jahr 2024, das Steuer rechtzeitig in junge Hände zu übergeben", so Brudereck in seiner Ansprache.

MdL Bauer dankte Brudereck

Als Ehrengast war an diesem Abend der FDP-Landtagsabgeordnete Stephen Brauer aus Crailsheim nach Tauberbischofsheim gereist. Er überbrachte den Dank und die Grüße des Landes- und Bezirksvorstandes der Freien Demokratische Partei und lobte den jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz Bruderecks in der Partei sowie in zahlreichen weiteren Vereinen und Organisationen.

Der FDP-Kreisvorsitzende im Main-Tauber-Kreis Benjamin Denzer (rechts) überreichte die Ehrenurkunde an den ausgeschiedenen Tauberbischofsheimer Stadtverbandsvorsitzenden Ingo Brudereck (links).
Foto: Ingo Brudereck, FDP TBB | Der FDP-Kreisvorsitzende im Main-Tauber-Kreis Benjamin Denzer (rechts) überreichte die Ehrenurkunde an den ausgeschiedenen Tauberbischofsheimer Stadtverbandsvorsitzenden Ingo Brudereck (links).

FDP-Kreisvorsitzender Benjamin Denzer leitete gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden der Jungen Liberalen Mirwais Wafa im Main-Tauber-Kreis und dem Lauda-Königshöfer Stadtverbandsvorsitzenden Kurt Breitenstein die Neuwahlen. Denzer lobte Brudereck in seinem Grußwort: Die FDP in der Region ohne Brudereck sei nicht vorstellbar und es freue ihn umso mehr, dass Brudereck als Kreisgeschäftsführer der Freidemokraten auch weiterhin mit an Bord sei.

Die anschließenden Wahlen ergaben allesamt einmütige Ergebnisse. Neben Jannis Kansy als neuem Vorsitzenden wurden als Stellvertreter Miriam Rode, Sergej Reiter und Benjamin Denzer in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Ein sichtlich bewegter Jannis Kansy bedankte sich bei der Parteibasis für das große Vertrauen, was ihm als jungen Menschen durch diese Wahl entgegengebracht würde.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Tauberbischofsheim
FDP
Führungswechsel
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!