MAIN-TAUBER-KREIS

Gruppe aus Main-Tauber zu Gast bei Nina Warken im Bundestag

Gruppe aus Main-Tauber zu Gast bei Nina Warken im Bundestag       -  (ret)   Eine bunt gemischte Besuchergruppe aus dem Main-Tauber-Kreis war für knapp vier Tage zu Gast in Berlin. Die gut 45 Teilnehmer waren einer Einladung der hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Nina Warken gefolgt. Während des Aufenthaltes in der Hauptstadt absolvierte die Gruppe ein abwechslungsreiches Programm, das Warken gemeinsam mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung zusammengestellt hatte, so eine Pressemitteilung der Abgeordneten. So war die Gruppe für ein Informationsgespräch im Bundesministerium des Innern und ist selbstverständlich auch für ein Treffen mit Warken im Reichstagsgebäude zu Gast gewesen (Bild). Dabei beantwortete die aus Tauberbischofsheim stammende Abgeordnete zahlreiche Fragen zu aktuellen Geschehnissen und zu ihrer Arbeit in Ausschüssen und Gremien des Deutschen Bundestages. Im Anschluss konnte der Besuch aus der Heimat bei schönstem Sommerwetter den Blick über Berlin von der der Kuppel des Reichstagsgebäudes aus genießen. Daneben standen für die Nordwürttemberger noch eine Stadtrundfahrt und der Besuch der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom auf dem Programm.
Foto: Büro Warken | (ret) Eine bunt gemischte Besuchergruppe aus dem Main-Tauber-Kreis war für knapp vier Tage zu Gast in Berlin. Die gut 45 Teilnehmer waren einer Einladung der hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Nina Warken gefolgt.
Eine bunt gemischte Besuchergruppe aus dem Main-Tauber-Kreis war für knapp vier Tage zu Gast in Berlin. Die gut 45 Teilnehmer waren einer Einladung der hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Nina Warken gefolgt. Während des Aufenthaltes in der Hauptstadt absolvierte die Gruppe ein abwechslungsreiches Programm, das Warken gemeinsam mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung zusammengestellt hatte, so eine Pressemitteilung der Abgeordneten. So war die Gruppe für ein Informationsgespräch im Bundesministerium des Innern und ist selbstverständlich auch für ein Treffen mit Warken im Reichstagsgebäude zu Gast gewesen (Bild). Dabei beantwortete die aus Tauberbischofsheim stammende Abgeordnete zahlreiche Fragen zu aktuellen Geschehnissen und zu ihrer Arbeit in Ausschüssen und Gremien des Deutschen Bundestages. Im Anschluss konnte der Besuch aus der Heimat bei schönstem Sommerwetter den Blick über Berlin von der der Kuppel des Reichstagsgebäudes aus genießen. Daneben standen für die Nordwürttemberger noch eine Stadtrundfahrt und der Besuch der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom auf dem Programm.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bundesministerium des Innern
Deutscher Bundestag
Nina Warken
Parlamentarische Demokratie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!