Lauda-Königshofen

Happy Holyween in der Seelsorgeeinheit

In der Nacht erleuchteten statt Grusel-Gesichtern Kreuze, Fische, Kelche, Tauben und einiges mehr die verschiedenen Orte.
Foto: Beckstein | In der Nacht erleuchteten statt Grusel-Gesichtern Kreuze, Fische, Kelche, Tauben und einiges mehr die verschiedenen Orte.

Lauda-Königshofen: Als Halloween wird die Feier des Vorabends vom Allerheiligenfest in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November bezeichnet, das vor allem in Irland und Nordamerika gefeiert wird. Das Wort ,,Halloween" jedenfalls geht auf das Wort ,,All Hallows' Eve" (Vorabend von Allerheiligen) zurück.

Die Ministranten der katholischen Seelsorgeeinheit Lauda-Königshofen nahmen das Fest zum Anlass und haben eine Challenge daraus gemacht, Kürbisse wurden in diesem Jahr mit christlichen Motiven verziert. Also ein christliches Holyween statt ein normales Halloween. Eine tolle Idee mit großer Wirkung. 

Mitgemacht haben fast alle Gemeinden, in Beckstein und Messelhausen sogar jeder Ministrant.

Somit haben diese beiden Gemeinden auch den 1. Preis in der Kategorie ,,Wo machen prozentual die meisten Minis mit" gewonnen. Ebenfalls den 1. Platz belegte Marbach – in der Kategorie  ,,Wo machen die meisten Minis mit."

Von: Ute Göggelmann für Röm.-kath. Kirchengemeinde Lauda-Königshofen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lauda-Königshofen
Pressemitteilung
Halloween
Katholizismus
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!