Großrinderfeld

Jubiläum beim Elisabethenverein Großrinderfeld: Das 1992 gewählte Team blieb fast die ganzen 30 Jahre zusammen

30 Jahre Elisabethenverein in Großrinderfeld. Das wurde groß gefeiert und Lydia Bach (Mitte vorne) zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Mit auf dem Bild (von links): Vorsitzende Christine Banzer,  stellvertretende Vorsitzende Anita Kleinmichel, Beirätin Annerose Lutz und Christel Kraft.
Foto: Matthias Ernst | 30 Jahre Elisabethenverein in Großrinderfeld. Das wurde groß gefeiert und Lydia Bach (Mitte vorne) zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Mit auf dem Bild (von links): Vorsitzende Christine Banzer,  stellvertretende Vorsitzende Anita Kleinmichel, Beirätin Annerose Lutz und Christel Kraft.

Hervorgegangen aus dem örtlichen Krankenpflegeverein besteht der Großrinderfelder Elisabethenverein seit nunmehr 30 Jahren. Grund genug für die Mitglieder, sich selbst zu feiern. "Ihr seid die, die den Elisabethenverein seit 30 Jahren am Leben halten", begrüßte Vorsitzende Christine Banzer, die seit vergangenen Oktober im Amt ist, zahlreiche Gründungsmitglieder, aber auch neue Unterstützer in der Kirche St. Michael. Die Andacht war vom Vorstandsteam und Gemeindereferentin Birgit Kuhn vorbereitet worden."Wir leben in einer Zeit, in der Achtsamkeit richtig modern ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!