Grünsfeld

Kulturverein spendet für den Brunnen vor der Pfarrkirche in Grünsfeld

Bei der Spendenübergabe waren (von links) Joachim Markert, Alfred Beetz, Christine Kastner, Helmut Retzbach und Stefan Ludwig dabei.
Foto: Ulrich Feuerstein | Bei der Spendenübergabe waren (von links) Joachim Markert, Alfred Beetz, Christine Kastner, Helmut Retzbach und Stefan Ludwig dabei.

700 Euro für 700 Jahre: So viel spendete der Kulturverein zum Stadtjubiläum. Mit dem Geld soll der Brunnen vor der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul saniert werden. Denn der bietet derzeit einen traurigen Anblick. Bis Ostern soll dort Wasser sprudeln.

"Der Brunnen ist ein wichtiges Grünsfelder Kulturdenkmal", betonte Christine Kastner, Vorsitzende des Kulturvereins. Sie überreichte mit ihrem Stellvertreter Alfred Beetz die Spende. Es handelt es sich um den Erlös des Adventskonzerts, den der Verein auf 700 Euro aufrundete. 

Der Brunnen stammt von Ernst Singer. Der Künstler hinterließ nicht nur Spuren in Grünsfeld, sondern war auch mit der Stadt Grünsfeld und dem Kulturverein freundschaftlich verbunden. Weitere Werke von ihm sind die Kriegergedenkstätte auf dem Friedhof in Grünsfeld, der Altar und Ambo in Kützbrunn, das Friedhofskreuz mit Kriegerehrenmal in Paimar sowie die Tabernakelstele in der Achatiuskapelle in Grünsfeldhausen.

"Wir bringen den Brunnen zum Fließen", versprach Bürgermeister Joachim Markert. Geplant sei auch, die Beleuchtung zu erneuern und neue Pflanzen zu setzen. Wenn die Frauengemeinschaft den Osterschmuck am Brunnen anbringe, soll der wieder ein Schmuckstück sein.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Grünsfeld
Altäre
Brunnen
Kulturdenkmäler
Ostern
Osterschmuck und Osterdekoration
Pfarrkirchen
Pflanzen und Pflanzenwelt
Stadtpfarrkirchen
Wasser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!