Tauberbischofsheim

Marie Rieger bekommt Preis der Kultusministerkonferenz

Die Preisträgerin Marie Rieger bekam beim Europäischen Wettbewerb den Preis der Kultusministerkonferenz sowie die Auszeichnung für die beste Arbeit in der Kategorie Medien.
Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis | Die Preisträgerin Marie Rieger bekam beim Europäischen Wettbewerb den Preis der Kultusministerkonferenz sowie die Auszeichnung für die beste Arbeit in der Kategorie Medien.

Im Rahmen des 68. Europäischen Wettbewerbs, Deutschlands ältestem Schülerwettbewerb, wurden auch Kinder und Jugendliche aus dem Main-Tauber-Kreis mit Preisen ausgezeichnet. Das teilt das Landratsamt mit. Sie kommen aus der Grundschule Assamstadt, dem Bildungszentrum Niederstetten und der Grundschule Schüpfer Grund in Kupprichhausen. Die Preisübergaben fanden wegen der Kontaktbeschränkungen dezentral in den Schulhöfen der beteiligten Schulen statt.Die Resonanz auf den Wettbewerb war heuer coronabedingt deutlich geringer als in den Vorjahren, weil er sich nur schwer in den Distanzunterricht integrieren ließ.