Igersheim

Rund 300 Beschäftigte wurden bei Wittenstein geimpft

Im Bild (von links) Anna-Katharina Wittenstein, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Matthias Veh, Mitarbeiter Rainer Stephan, Dr. Tobias Neuwirth, Dominik Pfister und  Karin Markert.
Foto: Wittenstein SE | Im Bild (von links) Anna-Katharina Wittenstein, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Matthias Veh, Mitarbeiter Rainer Stephan, Dr. Tobias Neuwirth, Dominik Pfister und  Karin Markert.

Am vergangenen Freitagnachmittag verwandelte sich ein Teil des Firmengeländes von Wittenstein in Igersheim-Harthausen in ein temporäres Impfzentrum. Das Team einer Hausarztpraxis aus dem Heilbronner Raum verimpfte rund 300 Dosen an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich für eine freiwillige Impfung angemeldet hatten. Auf Einladung konnten auch einige Beschäftige der Gemeindeverwaltung Igersheim in das Wittenstein-Impfzentrum kommen, heißt es in einer Pressemitteilung von Wittenstein.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung