Bad Mergentheim

Schüler der Kinderakademie entdecken die IT-Welt in Bad Mergentheim

Die Schüler der Hector-Kinderakademie besuchten Würth IT in Bad Mergentheim.
Foto: Würth IT GmbH | Die Schüler der Hector-Kinderakademie besuchten Würth IT in Bad Mergentheim.

Sechs Schüler der dritten und vierten Klasse der Hector-Kinderakademie besuchten die Firma Würth IT in Bad Mergentheim. Damit griff das Unternehmen laut seiner Pressemitteilung den Gedanken der Kinderakademie auf, soziale und intellektuelle Herausforderungen zu schaffen und begabte Kinder und Jugendliche miteinander in Kontakt zu bringen.

Die Hector-Kinderakademie wurde 2010 ins Leben gerufen, um begabte Kinder bereits in der Grundschule zu fördern. Die Themen der Akademie reichen von Naturwissenschaft, Informatik, Elektronik über Chemie und Geschichte bis zu den Sprachen.

Das Programm für die Grundschüler begann mit einer Präsentation über das Unternehmen. Ihre ersten Aufgaben lauteten: Was ist ein Comic? Welche Comics kennt ihr? Und was sind eure Lieblingshelden? Dass Comics schon über 100 Jahre alt sind und erst als kurze Steifen in US-amerikanischen Zeitungen erschienen, überraschte die Schüler.

Danach war Kreativität gefragt. Die Kinder erstellten mit viel Phantasie und Kreativität am Computer einen eigenen e-Comic. Am Ende hielt jedes Kind seinen Comic ausgedruckt in Händen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Mergentheim
Begabte Kinder
Begabung
Chemie
Computer
Elektronik und Elektrotechnik
Grundschulen
Grundschulkinder
Informatik
Naturwissenschaften
Schülerinnen und Schüler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!