Tauberbischofsheim

Seminar: Kräuterbüschel und ihre Bedeutung

Geweihte Kräuter in der Klosterkirche Bronnbach.
Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach | Geweihte Kräuter in der Klosterkirche Bronnbach.

Traditionell werden zu Mariä Himmelfahrt am 15. August Kräuter gesammelt und geweiht, die in großen Sträußen gebunden und im Herrgottswinkel aufbewahrt, das Jahr über für Schutz und Segen des Hauses und der Familie sorgen sollen. Laut Pressemitteilung findet ein Seminar zum Binden dieser sogenannten Kräuterbüschel am Freitag, 14. August, von 17 bis 18.30 Uhr im Kloster Bronnbach statt.

Demnach beginnt Daniela Schweitzer vom Marienverein Würzburg den Abend mit einer Führung durch den Kräutergarten vor der Orangerie. Dabei werden der medizinische Nutzen und die Art der Verwendung der Kräuter für den Menschen und sein Umfeld vorgestellt. Im Anschluss wird laut Pressemitteilung auf die Hintergründe und Vielfältigkeit bei der Zusammenstellung des Kräuterbüschels eingegangen. Die Zahl der Kräuter, die verwendet werden, folgt einer genau festgelegten Zahlensymbolik. Mindestens sieben Kräuter, analog zu den sieben Schöpfungstagen, müssen es sein.

Treffpunkt ist am Klosterladen. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro. Mitzubringen sind Bindegarn und falls vorhanden, Gartenschere sowie Pflanzen aus der Umgebung (wie Königskerze, Schafgabe, Wermut, Minze, Salbei, Arnika, Kamille, Basilikum, Spitzwegerich aber auch Rosen, Lilien und verschiedene Getreidesorten).

Eine kurzfristige Anmeldung unter Tel.: (09342) 935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de ist noch möglich.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Tauberbischofsheim
Basilikum
Getreidearten
Kamille
Kloster Bronnbach
Kräuter
Kräutergärten
Lilien
Minze
Rosen
Salbei
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!