Tauberbischofsheim

Stadt vermittelt zwischen Interessierten und dem Ehrenamt

Laut Bundesinnenministerium ist das Ehrenamt in Deutschland allgegenwärtig: 31 Millionen Menschen setzen sich in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl ein. Ob in Vereinen oder für einzelne Projekte, ob parallel zum Beruf oder als Rentner, jede Hand sei willkommen. Motive könnten der Spaß an der jeweiligen Tätigkeit sein, die Chance, etwas fürs Gemeinwohl zu tun, sein Umfeld in kleinem Rahmen mitzugestalten oder die Gelegenheit, etwas zu bewegen, eigenes Wissen zu vermitteln und einer sinnvollen Aufgabe nachzugehen. Ehrenamtler sammeln Erfahrungen und lernen gegebenenfalls Neues, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Tauberbischofsheim.

Bürgerschaftlicher Einsatz werde auch in Tauberbischofsheim und den Stadtteilen großgeschrieben. Ob das der Schmuck der Osterbrunnen ist, wie aktuell, oder die Pflege von Wanderwegen und Grünflächen, Museumsdienste, das Engagement in Vereinen, für kirchliche und soziale Projekte, im Umwelt- und Naturschutz: ohne Ehrenamt würde das gesellschaftliche Leben in vielen Bereichen zum Erliegen kommen.

Die Stadt Tauberbischofsheim sei daher für jede Form des ehrenamtlichen Engagements dankbar. Nur wenn Menschen für ein Ehrenamt gewonnen werden können, sei es langfristig möglich, ein breites Spektrum an sozialen Aufgaben sowie Unterstützung bei Institutionen und Vereinen zu sichern. Brigitte Hörner von der Stadt ist Interessenten bei der Suche nach einer geeigneten Aktion für ehrenamtliches Engagement behilflich, zum Beispiel in der Vereinsarbeit. 

Kontakt: brigitte.hoerner@tauberbischofsheim.de, Tel.: (09341) 8033.

In Hochhausen war Stefan Münch (rechts) im Einsatz und hat in Abstimmung mit dem Ortsvorsteher Hilmar Freundschig (links) das Ortsbegrüßungsschild mit Gastronomiehinweisen renoviert.
Foto: Dr. Sabine Münch, Stadtverwaltung Tauberbischofsheim | In Hochhausen war Stefan Münch (rechts) im Einsatz und hat in Abstimmung mit dem Ortsvorsteher Hilmar Freundschig (links) das Ortsbegrüßungsschild mit Gastronomiehinweisen renoviert.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Beruf und Karriere
Bundesministerium des Innern
Gemeinwohl
Stadt Tauberbischofsheim
Städte
Vereinsarbeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!