Tauberbischofsheim

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 504

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstag gegen 17.50 Uhr auf der Landesstraße 504 zwischen Tauberbischofsheim und Külsheim ist ein 26-Jähriger ums Leben gekommen ist. Sein 17-Jähriger wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, heißt es im Bericht der Polizei.

Der 26-jährige Fahrer eines BMW-Cabrios kam zwischen den beiden Einfahrten nach Dienstadt in einer langgezogenen Rechtskurve bei regennasser Fahrbahn aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf fuhr er eine kleine Böschung hinunter und prallte mit seinem Auto gegen drei dort stehende Bäume. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Fahrer dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Er kam ins Krankenhaus, wo er im Laufe des Abends verstarb. Sein 17-jährige Beifahrer wurde ebenfalls schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Schaden beläuft sich auf circa 10 000 Euro. Die L 504 war während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen bis 20.30 Uhr voll gesperrt, heißt es im Polizeibericht weiter. Neben vier Fahrzeugen der Polizei waren auch zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen, sowie die Feuerwehr Külsheim mit drei Fahrzeugen und 19 Personen vor Ort.

Der Verkehrsdienst Tauberbischofsheim sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Diese sollen sich unter Tel.: (09341) 60040 melden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Lebensgefahr
Notarztwagen
Polizeiberichte
Unfallaufnahme
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!