Hachtel

Wichtige Erfindung in einem Kunstwerk dargestellt

Übergabe des wertvollen und von Salvador Dalí handsignierte Drucks der Grafik „Linotype“ und der Übersicht über das zwölfteilige Werk „Hommage an Leonardo da Vinci“ an das Ottmar-Mergenthaler-Museum in Hachtel (von links): Ortsvorsteher Reinhard Brand, Museumsleiter Horst Wagner, Initiator und Vereinsvertreter Karl Gerlinger und Oskar Fritzmann als Vertreter der Hachteler Vereine.
Foto: Markus Moll | Übergabe des wertvollen und von Salvador Dalí handsignierte Drucks der Grafik „Linotype“ und der Übersicht über das zwölfteilige Werk „Hommage an Leonardo da Vinci“ an das Ottmar-Mergenthaler-Museum in Hachtel (von ...

Ein wertvoller Druck von Salvador Dalí, handsigniert von dem weltbekannten Hauptvertreter des Surrealismus, ergänzt nun die Sammlung des Ottmar-Mergenthaler-Museums in Hachtel. Das Bild mit dem Titel „Linotype“ stellt die gleichnamige Erfindung des Hachteler Heimatsohns dar, schreibt Markus Moll in einer Pressemitteilung. Er revolutionierte mit seiner Zeilensetzmaschine in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts den Druck und machte damit Massenauflagen von Tageszeitungen, Zeitschriften, Büchern sowie religiösen und wissenschaftlichen Schriften erst möglich. Pünktlich zu Mergenthalers Geburtstag, der am 11. Mai 167 Jahre alt geworden wäre, wurde das Bild dem Museum mit seinem Leiter Horst Wagner übergeben.

Der kunstinteressierte Hachteler Ortschaftsrat und Vereinsvertreter Karl Gerlinger hatte Dalís Grafik vor einigen Jahren in einer Ausstellung entdeckt. Es gehört zu einem zwölfteiligen Werk unter dem Titel „Hommage an Leonardo da Vinci“, in dem Dalí im Jahr 1975 die seiner Wahrnehmung nach wichtigsten Erfindungen der Menschheit darstellte. Dazu gehörten für ihn nicht nur Flugzeug und Automobil, Telefon und Glühbirne, Computerschaltung und Nähmaschine, sondern eben auch Mergenthalers Linotype. Als vollständiges Mappenwerk wurden die mehrfarbigen Radierungen mit Pochoir (Schablonen) auf Arches-Büttenpapier ab 1980 vertrieben.

Druck Nummer 35 aus der Erstauflage beschafft

Auf Karl Gerlingers Initiative hin beschloss der Ortschaftsrat des Bad Mergentheimer Stadtteils einstimmig, ein Exemplar der Linotype-Grafik zu erwerben. Nunmehr ist es gelungen, den Druck Nummer 35 aus der in einer Auflage von 60 Stück erschienenen Erstauflage zu beschaffen. Zu dieser kam später eine weitere Auflage mit jeweils 450 Exemplaren der zwölf Bilder hinzu.

Die Anschaffung des Dalí für das Ottmar-Mergenthaler-Museum wurde jeweils zur Hälfte von der Ortschaftsverwaltung und aus dem Budget des Dorfgemeinschaftshauses bzw. der Hachteler Vereine bezahlt, wie Reinhard Brand als Ortsvorsteher und Oskar Fritzmann für die Vereinsgemeinschaft erläuterten. Den hochwertigen Rahmen, der in der Bad Mergentheimer Manufaktur Sommerhaus angefertigt wurde, wurde durch eine Privatspende finanziert. Hinzu kommt noch eine Verglasung, so dass das Bild vor UV-Einstrahlung und anderen Einflüssen hervorragend geschützt ist.

„Indem uns diese Anschaffung gelungen ist, ist aus Surrealismus sozusagen Realität geworden“, sagte Ortsvorsteher Brand. Allein dadurch, dass sich ein so großer Künstler wie Dalí intensiv mit der Linotype befasst habe, werde deutlich, dass es sich um eine wirklich wichtige Erfindung handelte.

Linotype war weltweit im Einsatz

Als nächster großer Entwicklungsschritt nach Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks hat die Linotype die moderne Tageszeitung erst möglich gemacht. Sie war weltweit im Einsatz, bis sie durch den Fotosatz abgelöst wurde. „Und doch lässt sich die Gegenwart nicht ohne die Kenntnis des Vorangegangenen begreifen“, formulierte Karl Gerlinger.

In Dalís Werk ist die Linotype unten rechts und nicht im Zentrum abgebildet – wohl deshalb, „weil sie den Menschen dient“, vermutet er. Ein farbiger Wirbel unten links könnte das Chaos des Lebens symbolisieren, in dem erst die Entwicklung der Sprache und besonders der Schriftsprache Form und Gestalt brachten. Einzelne Buchstaben in dem Bild – zusagen von der Linotype gedruckt – stehen wohl für die von Dalí bewunderten Künstler Ernst Fuchs und Arno Breker (E und A), für Salvador Dalís Initialen und für Ottmar Mergenthaler (O). Die Sonnenstrahlen von oben dürften seinen Erfindergeist beschreiben.

Das Bild und eine Übersicht über alle zwölf Radierungen aus der „Hommage an Leonardo da Vinci“ werten nun den Eingangsbereich zum Museum im ersten Obergeschoss des ehemaligen Hachteler Rathauses deutlich auf und bilden einen besonderen Blickfang. Sobald es die Corona-Situation ermöglicht, wird das Museum wieder jeden ersten Sonntag im Monat von 13 bis 17 Uhr geöffnet sein und auf Anfrage auch individuelle Führungen für Gruppen anbieten. In diesem Rahmen erhalten Kunstinteressierte Zugang zu dem Werk.

Ottmar Mergenthaler

Ottmar Mergenthaler wurde am 11. Mai 1854 in Hachtel geboren, erlernte später den Beruf des Uhrmachers und wanderte 1872 in die Vereinigten Staaten aus, wo er 1878 die amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt.
Er wurde aufgrund der Erfindung der Linotype in die „National Inventors Hall of Fame“ aufgenommen und gilt als einer der bedeutendsten Männer, die als Einwanderer aus Deutschland die Geschichte der USA mitgestaltet haben.
Mergenthaler verstarb am 28. Oktober 1899 in Baltimore.
Quelle: Markus Moll

Salvador Dalí

Salvador Dalí kam am 11. Mai 1904 im katalonischen Figueres zur Welt und verstarb dort am 23. Januar 1989. Der spanische Maler, Grafiker, Schriftsteller und Bühnenbildner zählt zu den bekanntesten Malern des 20. Jahrhunderts.
Schmelzende Uhren, Krücken und brennende Giraffen wurden zu Erkennungszeichen seiner Werke, die sich häufig der Welt des Traumes und des Rausches widmeten.
Zunächst stellte er in vielen seiner Gemälde seine Ehefrau Gala dar; nach der Scheidung in den 1960er Jahren wurde für längere Zeit die Popsängerin Amanda Lear seine neue Muse.
Quelle: Markus Moll
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Hachtel
Erfindung des Buchdrucks
Ernst Fuchs
Gemälde
Grafiker
Horst Wagner
Künstlerinnen und Künstler
Leonardo Da Vinci
Malerinnen und Maler
Menschheit
Radierungen
Salvador Dalí
Spanische Maler
Surrealismus
Zeitschriften
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!