Großrinderfeld

Wie ein Radweg nach Bayern aussehen könnte

Eine schnelle Radverbindung entlang der Staatsstraße ist auf badischer Seite geplant. Die Weiterführung in Bayern steht noch nicht abschließend fest.
Foto: Matthias Ernst | Eine schnelle Radverbindung entlang der Staatsstraße ist auf badischer Seite geplant. Die Weiterführung in Bayern steht noch nicht abschließend fest.

Der Tagesordnungspunkt in der Gemeinderatssitzung hieß eigentlich nur "Informationen über aktuellen Planungsstand Landes-Radwegenetz". Und trotzdem entbrannte an diesem Thema im Großrinderfelder Gemeinderat eine ausführliche und inhaltsreiche Diskussion. Bürgermeister Johannes Leibold berichtete, dass das Land Baden-Württemberg seit 2016 plant, ein flächendeckendes, durchgängiges Netz alltagstauglicher Fahrradverbindungen zwischen Mittel- und Oberzentren entlang der wichtigsten Siedlungsachsen im Land zu bauen. Mittlerweile sind 700 Kommunen an das etwa 7000 Kilometer lange Netz angeschlossen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung