Tauberbischofsheim

Zwei Haftbefehle: Festnahmen im Fernreisebus

Zwei gesuchte Männer wurden in einem Fernreisebus an der A81
Foto: Symbolbild: Friso Gentsch, dpa
| Zwei gesuchte Männer wurden in einem Fernreisebus an der A81

Bitte aussteigen aus dem Bus und mitkommen aufs Revier - so hieß es für zwei Männer, die  bei einer Buskontrolle des Verkehrsdienstes Tauberbischofsheim in der Nacht zum Freitag festgenommen werden konnte. Bei den zwei Männern handelte es nämlich laut Polizeipräsidium um zwei mit Haftbefehl gesuchte Personen.

Der Fernreisebus befand sich demnach auf dem Weg von Mailand nach Hamburg. An der Rastanlage ob der Tauber an der A81 in Grünsfeld (Main-Tauber-Kreis) wurde er kontrolliert.

"Totalfälschung eines kroatischen Ausweises"

Ein mitfahrender kosovarischer Staatsangehöriger versuchte, sich mit "einer Totalfälschung eines kroatischen Ausweises" auszuweisen, so die Polizei. Nach der Klärung der wahren Identität stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl wegen illegalen Aufenthaltes in Deutschland gegen den Mann vorliegt.

Ferner wurden mehrere Kleidungsstücke aufgefunden, bei denen es sich laut Polizei um Diebesgut handeln könnte.

Bei einem mitfahrenden deutschen Staatsangehörigen wurde bei der Überprüfung der Personalien festgestellt, dass dieser wegen  Gewaltdelikten zur Festnahme ausgeschrieben ist.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Deutsche Staatsangehörige
Festnahmen
Gewaltdelikte und Gewalttaten
Haftbefehle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!