Bad Neustadt

Bad Neustadt: Kranzniederlegung und stilles Gedenken

Stilles Gedenken zum Volkstrauertag. Einen Kranz legten Bürgermeister Michael Werner und Feuerwehrkommandant Markus Schneyer (rechts) am Mahnmal in der Kolpingstraße nieder.
Foto: Stefan Kritzer | Stilles Gedenken zum Volkstrauertag. Einen Kranz legten Bürgermeister Michael Werner und Feuerwehrkommandant Markus Schneyer (rechts) am Mahnmal in der Kolpingstraße nieder.

Der Volkstrauertag ist traditionsgemäß ein stiller Tag. In diesem Jahr sogar ein besonders stiller. Bürgermeister Michael Werner legte am Mahnmal für die Opfer von Krieg und Gewalt einen Kranz im Beisein von Feuerwehrkommandant Markus Schneyer nieder. Gäste waren zu der Gedenkfeier coronabedingt nicht geladen worden. Die kurze Gedenkminute blieb still und ohne Worte. Auf diese Weise verdeutlichte der Bürgermeister stellvertretend für die Stadt, dass es nie wieder Krieg in Deutschland und am besten auf der ganzen Welt geben dürfe. Michael Werner legte nicht nur am Mahnmal für die Gefallenen in der Kolpingstraße, sondern auch an den Gedenkstätten in den Stadtteilen Kränze nieder.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Stefan Kritzer
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Gedenkstätten
Kriege in Deutschland
Mahnmale
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!