Salz

Eisheilige zeigen sich "gnädig"

Wie eine hell leuchtende Laterne erstrahlte die Pusteblume an den Sälzer Bahngleisen.
Foto: Andreas Sietz | Wie eine hell leuchtende Laterne erstrahlte die Pusteblume an den Sälzer Bahngleisen.

Die Eisheiligen, Mamertus, Pankratius und Servatius verschonten uns in diesem Jahr mit frostigen Temperaturen und schickten uns immer wieder wichtige Regenschauer für die Natur und unsere Äcker. Der heilige Bonifatius bescherte uns fast frühlingshafte Temperaturen und erwies sich als Himmelsmaler. Ein farbenfroher Regenbogen hielt sich für eine lange Zeit an unserem Firmament und der Tag endete mit einem zauberhaften Sonnenuntergang über dem Kreuzberg. Die letzten Sonnenstrahlen fing diese "Pusteblume" auf einer Anhöhe bei Salz ein. Mit der kalten Sofie am Ende  wurde es noch einmal regnerisch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung