Bad Neustadt

Glosse: Impfen to go am Mauerschädel

An einem schauerlichen Ort wie dem Mauerschädel bei Filke muss doch die Impfbereitschaft der coronamüden Rhön-Grabfelder wachsen. Man sorgt sich dann ja besonders um seine Gesundheit.
Foto: Fredi Breunig | An einem schauerlichen Ort wie dem Mauerschädel bei Filke muss doch die Impfbereitschaft der coronamüden Rhön-Grabfelder wachsen. Man sorgt sich dann ja besonders um seine Gesundheit.

So langsam ärger ich mich, däss ich scho zweemol geimpft bin. Jetzt, wo die grösse Belohnunge komme, wenn mer bis jetzt nedd wollt und sich nuu doch noch impf lässt. Woss doo wohl alles gidd unn oogeboode würrd? A Lotterie wie in Amerika, nur halt a boor Nummern glenner? Vielleicht ee Johr lang Kreuzbergbier, jede Woche frei Haus geliefert?Odder n Blatz gleich neewe n Landrood bein Weideabtrieb in Ginolfs? Odder noch besser: a Dröggerle, wo mer sich voss Auto aus in Neuscht bequem jede Ampel grün gschalt konn? Doss wärsch doch! Ja, jetzt senn mer so weit. S gidd mehr Impfstoff wie gebraucht würrd.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung