Bad Königshofen

Harmonia blickt hoffnungsvoll in die Zukunft

Ehrungen beim Gesangverein Harmonia für langjährige aktive Tätigkeit: von links  1. Vorsitzender Manfred Staub (30 Jahre), Gerda Lurz (40 Jahre), Margit Rudolf (20 Jahre), Bruno Joachim (40Jahre), Elmar Reiher (40 Jahre), 2. Vorsitzende Marga Deuerling. Es fehlt Rita Platzöder.
Foto: Alfons Bötsch | Ehrungen beim Gesangverein Harmonia für langjährige aktive Tätigkeit: von links  1. Vorsitzender Manfred Staub (30 Jahre), Gerda Lurz (40 Jahre), Margit Rudolf (20 Jahre), Bruno Joachim (40Jahre), Elmar Reiher (40 Jahre), 2. Vorsitzende Marga Deuerling. Es fehlt Rita Platzöder.

Auch bei der Mitgliederversammlung des GV Harmonia waren die Themen von der Corona-Pandemie gezeichnet. Wie es sich gehört begann man die Versammlung mit einem Lied, denn Singen befreit, baut Stress ab und verbindet untereinander. In seinem Jahresbericht erwähnte Vorsitzender Manfred Staub 143 Mitglieder, von denen sich 60 Personen in den verschiedenen Abteilungen (Männerchor, Frauenchor, Harmony-Singers, Volkstanzgruppe und Harmony-Players) aktiv musikalisch betätigen. Leider konnten aufgrund der Corona-Pandemie seit März 2020 keine Proben mehr stattfinden.