Fladungen

Muttertag am Sonntag, 9. Mai: Wie feiert man woanders?

Zum Muttertag bekommen die Mütter oft Blumen geschenkt. Welche Bedeutung hat der Tag in unterschiedlichen Ländern?
Foto: Franziska Sauer | Zum Muttertag bekommen die Mütter oft Blumen geschenkt. Welche Bedeutung hat der Tag in unterschiedlichen Ländern?

Der Muttertag an diesem Sonntag, 9. Mai, hat bei vielen Familien Tradition. Kleine Kinder überreichen selbst gebastelte Geschenke, decken den Frühstückstisch oder tragen ein Gedicht vor. Bei erwachsenen Kindern steht zur Feier des Tages ein Besuch bei Mama, Oma oder Schwiegermutter auf dem Programm – häufig mit einem Strauß Blumen. Doch wie sieht es in anderen Ländern aus? Wird der Tag dort ebenso gefeiert? Diese Redaktion hat sich bei Fladunger Bürgern aus unterschiedlichen Herkunftsländern umgehört.

"Der niederländische 'Moederdag' wird traditionell am zweiten Maisonntag gefeiert", erzählt Marieke Schmitt, die aus Holland stammt. Ganz traditionell mit Frühstück und Blumen. Sie erinnert sich, dass sie in der Schule immer ein Gedicht auswendig lernen musste. „Es ist wie bei uns, wahrscheinlich weil wir Nachbarn sind.“

Britische Mütter sind eher dran

Die Briten sind mit dem Ehrentag ihrer Mums früher dran, weiß auch Marieke Schmitt, die spontan bei ihrer Freundin aus Schottland nachfragt. Bereits im März lassen Engländer, Schotten, Iren und Waliser ihre Mütter hochleben. Das kommt daher, dass es im 16. Jahrhundert jungen Bediensteten nur an einem Tag im Jahr erlaubt war, ihre Heimatkirche, die „Mutter-Kirche“, zu besuchen. Dies geschah am Mothering Sunday oder auch „Refreshment Sunday“ (Erholungssonntag) und da zu diesem Anlass die jungen Leute ihrer Mutter einen Kuchen oder Blumen mitbringen durften, wurde aus dem Mothering Sunday der Muttertag, an dem die Mutter beschenkt und geehrt wurde.

In Amerika, dem Mutterland des Feiertages, fällt der Mother’s Day wie bei uns auf den zweiten Sonntag im Mai. Dort wurde dieser Tag von Anna Jarvis im Jahr 1908 erfunden, die ursprünglich eine Feier zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter abhalten wollte. Bereits 1914 wurde der Mother's Day in den USA offiziell eingeführt und verbreitete sich von da aus in die ganze Welt. „Es ist ein eher kommerziell ausgerichteter Feiertag“, erzählt Nathan Porch, der aus Montana stammt. Die Mütter bekommen Blumen, Karten, Schokolade oder andere Geschenke, außerdem gibt es ganz traditionell das „breakfast in bed“ und die Väter machen ihren Frauen auch eine kleine Freude. Übrigens: In den USA ist der Muttertag nach Weihnachten und Ostern der lukrativste Feiertag.

Weltfrauentag ist in Russland wichtiger als Muttertag

„In Russland gibt es eigentlich keinen Muttertag“, erklärt Natalja Mezker, die aus Kasachstan stammt. „Dort gibt es nur den 8. März, den Weltfrauentag.“ Anders als hier ist es ein richtiger Feiertag, an dem alle Frauen, also Mütter, Omas, Tanten und Nichten, gefeiert werden. Es geht darum, den Frauen einen schönen Tag zu bescheren, an dem sie nicht arbeiten müssen. „In der Schule haben uns die Jungs zum Beispiel Rosen geschenkt“, erinnert sich Natalja Mezker. Ähnlich wie bei unserem Muttertag werden nämlich auch am Frauentag gerne Blumen verschenkt und Zeit mit der Familie verbracht.

Lesen Sie auch: Weltfrauentag: So denken Frauen aus vier Ländern über Gleichberechtigung

So hat jedes Land seinen ganz eigenen Brauch, um die Mütter an einem Tag zu ehren und ihnen Aufmerksamkeit zu schenken. Doch am Ende drücken alle Traditionen dasselbe aus: "Mama, wir lieben dich!" Gerade in Zeiten von Homeoffice, Homeschooling, Haushalt und Co. haben Mütter das auch verdient.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Fladungen
Franziska Sauer
Emanzipation
Familien
Feiertage
Muttertag
Mütter
Ostern
Schottland
Väter
Weihnachten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!