Oberelsbach

Oberelsbach: Wie geht Umweltbildung in Corona-Zeiten?

Umweltbildung in Corona-Zeiten: Der Geschäftsführer der Umweltbildungsstätte Oberelsbach Bernd Fischer (links) und die pädagogische Fachbetreuerin Katharina Klug (rechts) zeigen wie es geht.
Foto: Marc Huter | Umweltbildung in Corona-Zeiten: Der Geschäftsführer der Umweltbildungsstätte Oberelsbach Bernd Fischer (links) und die pädagogische Fachbetreuerin Katharina Klug (rechts) zeigen wie es geht.

Die Umweltbildungsstätte hat hier einen spannenden Weg  gefunden. Dieser steht unter dem Motto: "Interaktiv für Zuhause".

Wie funktioniert Umweltbildung in Corona-Zeiten? Diese Frage treibt das Team der Umweltbildungsstätte Oberelsbach mit Geschäftsführer Bernd Fischer und der pädagogischen Fachbetreuerin Katharina Klug schon länger um. Mit dem Programm "Interaktiv für Zuhause" ist das nun möglich. Die interaktiven Angebote des Schullandheimes und Seminarhauses für Schüler, Studenten und Erwachsene machen Lust auf Mehr.

"Wir wollten neue Wege gehen, um unseren Auftrag der Umweltbildung auch in diesen Zeiten gerecht zu werden", erklären Bernd Fischer und Katharina Klug die Idee hinter dem Projekt. Das neue Angebot "Interaktiv für Zuhause" ist ab sofort auf der Homepage der Umweltbildungsstätte oberelsbach.rhoeniversum.de im Menüpunkt "Ihr Programm" zu finden und soll alle Altersgruppen ansprechen.

Zahlreiche Ideen werden vorgestellt

Angefangen beim eigenen "ökologischen Fußabdruck", den sich jeder mithilfe der bereitgestellten Informationen selbst von Zuhause erstellen kann. Knifflig wird es beim virtuellen "Rhöniversum-Rätselspaß". Falls die Fragen zu anspruchsvoll werden, hilft die Homepage des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön unter der Rubrik "Natur" weiter. Ebenso steht das Team der Umweltbildungsstätte jederzeit für Fragen gerne zur Verfügung.

In Kooperation mit dem Naturerlebniszentrum Rhön sind außerdem zwei digitale Schnitzeljagden entstanden, die mit der kostenlosen App "Actionbound" gespielt werden können. Die Rallyes laden dazu ein, die 17 Ziele für eine Nachhaltige Entwicklung im eigenen Heim zu entdecken. In Zusammenarbeit mit dem 'Studium fundamentale' der Universität Erfurt ist bereits Anfang des Jahres ein Video und ein Kahoot-Quiz ebenfalls zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen entstanden.

Auch an Ortsrallyes wurde gefeilt

Und damit sich die Kinder und Erwachsenen in den verlängerten Weihnachtsferien nicht nur drinnen beschäftigen müssen, hat das Team der Umweltbildungsstätte schon vier "Ortsrallyes" gebastelt – bisher für Oberelsbach, Fladungen, Riedenberg und Hammelburg. In Zukunft sollen es noch mehr Ortsrallyes werden, kündigt Katharina Klug an.

Wer das Lösungswort zu einem der Angebote "Rhöniversum-Rätselspaß" Teil 1 oder Teil 2 oder zu einer der Ortsrallyes heraus bekommt, kann dieses vom 1. Dezember bis zum 1. Februar 2021 der Umweltbildungsstätte per E-Mail, Post oder Fax zusenden. Von Zeit zu Zeit wird das interaktive Angebot in den nächsten Monaten erweitert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Oberelsbach
Marc Huter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
Bernd Fischer
Erwachsene
Gerechtigkeit
Lust
Nachhaltige Entwicklung
Nationen
Studentinnen und Studenten
UNO
Umweltbildung
Universität Erfurt
Ökologie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!