Mellrichstadt

Zentraldepot für Rhön-Grabfeld: Die Kunst kommt in die Kaserne

Mit einem Zentraldepot im Mellrichstädter Hainberg-Areal will der Landkreis seine Kunstsammlung für die Nachwelt sichern. Auch Rhönwackler könnten dabei sein.
2022 wäre der bekannte Bildhauer und Riemenschneider-Kopist Lothar Bühner aus Bad Neustadt 90 Jahre geworden. Sein Nachlass soll nun an den Landkreis gehen. Für 2022 ist auch eine umfangreiche Retrospektive geplant. Seine Werke könnten im geplanten Zentraldepot in Mellrichstadt eine sichere Heimat finden.
Foto: Hanns Friedrich | 2022 wäre der bekannte Bildhauer und Riemenschneider-Kopist Lothar Bühner aus Bad Neustadt 90 Jahre geworden. Sein Nachlass soll nun an den Landkreis gehen. Für 2022 ist auch eine umfangreiche Retrospektive geplant. Seine Werke könnten im geplanten Zentraldepot in Mellrichstadt eine sichere Heimat finden.

Der Landkreis Rhön-Grabfeld leistet sich etwas, was sich nur wenige Landkreise leisten: eine eigene Kunstsammlung. Gemälde und Skulpturen vom Barock bis zur Moderne, Nachlässe verstorbener Künstler und vieles mehr hortet der Landkreis, um das künstlerische Erbe der Region zu erhalten.Ein guter Teil der Sammlung ist unter nicht optimalen Bedingungen im Dachboden der Mellrichstädter Kreisgalerie untergebracht. Nun sollen die künstlerischen Zeugnisse aus Rhön-Grabfeld oder mit Bezug zum Landkreis in einem Zentraldepot unterkommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant