Schweinfurt

Altlasten: „Alles im Griff“

Flächenrecycling: Viele Altlasten sind ausgebaggert oder eingekapselt. Verseuchte Böden werden gereinigt.
2 Gaskessel       -  _
Foto: Fuchs-Mauder (MainPost)

Das für die ganze Region vom Main bis in die Rhön zuständige Wasserwirtschaftsamt in Bad Kissingen wirbt für das Flächenrecycling als Alternative zum Bauen auf der grünen Wiese. Die Behörde nennt dazu zwei „Best-Practic-Beispiele“, – beide aus Schweinfurt: die Stadtgalerie auf dem Gelände des ehemaligen SKF-Werkes 1 und die Filmwelt, die mitten in der Stadt auf dem Terrain des einstigen Gaswerkes steht. Die Altlasten waren neben dem Waldsterben eines der großen Umweltthemen in den 1980er-Jahren. Der damalige Baureferent der Stadt, Hartmut Roggatz, stellte sich der Problematik, suchte die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung