Schweinfurt

Army nutzt und verteilt Mobiliar

(sg/mjs) Verschwendung. Das ist einer der höflichen Begriffe, mit dem in den sozialen Netzwerken heftig kritisiert wird, dass die US-Armee bei ihrem Abzug aus Schweinfurt Möbel entsorgt. Das könnte man doch Bedürftigen, armen Menschen zukommen lassen, sagen die Kritiker. Was steckt dahinter, wollten wir von Garnisons-Verwaltungsleiter Klaus Mauder wissen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung