Geldersheim

Asyl-Großunterkunft ist vom Tisch

Askren Manor (Schweinfurt)       -  Werder Askren Manor (im Bild) noch die Conn Barracks werden zur Großunterkunft des Bundes für Flüchtlinge.
Foto: Luft Müller Stadt Schweinfurt | Werder Askren Manor (im Bild) noch die Conn Barracks werden zur Großunterkunft des Bundes für Flüchtlinge.

Die gemeinsame Intervention von Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Landrat Florian Töpper bei Bundeskanzlerin Merkel und Bundesinnenminister de Maiziere war erfolgreich: In Schweinfurt entsteht bis auf weiteres keine Großunterkunft des Bundes für Flüchtlinge. Dies teilen Landratsamt und Stadt Schweinfurt in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Albrecht Broemme, Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), hat Landrat Töpper und OB Remelé darüber am Montagabend im Auftrag des Bundesinnenministers bei einem gemeinsamen Gespräch im Schweinfurter Rathaus informiert. Demnach befinden sich weder ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung