Schallfeld

Ausflug der Freiwilligen Feuerwehr

Die Schallfelder Feuerwehrgruppe beim Museumsbesuch in Stammheim mit dem Besitzer Günter Weißenseel (rechts) im im Bild.
Foto: Lothar Riedel | Die Schallfelder Feuerwehrgruppe beim Museumsbesuch in Stammheim mit dem Besitzer Günter Weißenseel (rechts) im im Bild.

Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schallfeld, Marco Gräf, organisierte laut Übungsplan zum Jahresabschluss eine Besichtigung des militärgeschichtlichen Museums in Stammheim. Das Ausstellung für Militär- und Zeitgeschichte ist Deutschlands größtes Privatmuseum auf einer Fläche von 17000 Quadratmetern und besteht seit 24 Jahren. Der größte Teil ist aus Witterungsgründen überdacht. Dem Förderverein gehören 500 Mitglieder an. Die Zeitspanne der Sammlung beträgt mehr als 200 Jahre. Angefangen von der napoleonischen Ära bis zu den Konflikten im 20 Jahrhundert und der deutschen Wiedervereinigung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!