Schweinfurt

Auszeichnung für Flashback-Projekt des Gesundheitsamtes

Landrat Florian Töpper und die Initiatorin des 'Flashback'-Projekts, Alexandra Göbel, aus dem Gesundheitsamt Schweinfurt freuen sich über die Auszeichnung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die grüne Tüte ist eines der Utensilien, die Alexandra Göbel mit zu ihren Gesprächen vor Schulklassen nimmt.
Foto: Uta Baumann | Landrat Florian Töpper und die Initiatorin des "Flashback"-Projekts, Alexandra Göbel, aus dem Gesundheitsamt Schweinfurt freuen sich über die Auszeichnung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die grüne Tüte ist eines der Utensilien, die Alexandra Göbel mit zu ihren Gesprächen vor Schulklassen nimmt.

Das beim Gesundheitsamt Schweinfurt initiiertes und konzipiertes Projekt "Flashback" hat beim Wettbewerb "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) den zweiten Platz belegt und erhält dafür ein Preisgeld in Höhe von 7500 Euro. Den Preis entgegennehmen durfte Alexandra Göbel aus dem Gesundheitsamt Schweinfurt, die das Projekt 2015 initiiert hatte. Die Preisverleihung fand coronabedingt digital statt. "Insgesamt hatten sich 51 Kommunen an dem bundesweiten Wettbewerb beteiligt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung